Studieren in Karlsruhe

Was sollte ich über Karlsruhe wissen?

Karlsruhe ist eine Stadt am mittleren Oberrhein und wird aufgrund der auffallenden Straßenstruktur der Innenstadt auch häufig als Fächerstadt bezeichnet. Mit seinen 292.000 Einwohnern ist Karlsruhe die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs und liegt damit hinter Stuttgart und noch vor Mannheim und Freiburg. Durch seine Lage am Oberrhein gehört Karlsruhe zu den wärmsten und sonnenreichsten Städten Deutschlands.

Einst war Karlsruhe die Hauptstadt des Landes Baden. Obwohl dieses längst im Südweststaat Baden-Württemberg mit der Hauptstadt Stuttgart aufgegangen ist, bildet die Stadt auch heute das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Badens und von Teilen der angrenzenden Pfalz. Von der Zeit als Hauptstadt zeugen heute noch u.A. das großherzogliche Schloss, das Badische Landesmuseum, die Badische Landesbibliothek und vieles mehr. Karlsruhe ist überdies Sitz des Bundesgerichtshofs und des Bundesverfassungsgerichts, was ihm den Beinamen Stadt des Rechts einbringt.

Erst 1715 wurde Karlsruhe von Markgraf Karl-Wilhelm von Baden-Durlach gegründet. Damit gehört es zu den verhältnismäßig jüngeren Städten. Zahlreiche Stadtteile existierten bereits zuvor und wurden später eingemeindet. Dazu gehört auch die Stadt Durlach, die dank ihres fast völlig erhaltenen historischen Stadtkerns einen touristischen Anziehungspunkt bildet.

Mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT, ehemals Universität Karlsruhe) ist in Karlsruhe eine der renommiertesten technischen Universitäten Deutschlands beheimatet. 22.500 Studenten sind hier zur Zeit eingeschrieben. Weitere wichtige Hochschulen sind die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft (HSKA, ehemals Fachhochschule Karlsruhe), die Pädagogische Hochschule (PH), sowie die Duale Hochschule Karlsruhe (DHBW, ehemals Berufsakademie Karlsruhe). Karlsruhe ist seit jeher eine Studentenstadt, was sich nicht zuletzt in den zahlreichen Biergärten und Bars niederschlägt.

Welche Studienfächer gibt es? ⊞

Karlsruhe ist insbesondere für seine technischen Studiengänge am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Hochschule Karlsruhe bekannt. Daneben existiert aber noch eine Vielzahl weiterer Hochschulen, z.B. die Pädagogische Hochschule Karlsruhe oder die Hochschule für Musik Karlsruhe.

Welche Freizeitmöglichkeiten gibt es? ⊞

In und um Karlsruhe bieten sich viele Möglichkeiten für eine ausgewogene Freizeitgestaltung. Als Student besteht die Möglichkeit am Unisport teilzunehmen, es existieren zahlreiche Ausgehmöglichkeiten für die Gestaltung eines Abendprogramms, Kulturangebote sowie Ausflugsziele im Schwarzwald oder Elsass.

Wie finde ich mich in Karlsruhe zurecht? ⊞

Karlsruhe ist zu großen Teilen eine geplante Stadt. Dank der klar geführten Straßenstruktur der Innenstadt, die sich teilweise darüber hinaus fortsetzt, ist es recht einfach, sich in Karlsruhe zurechtzufinden. Bereits nach wenigen Wochen findet der Studienanfänger sich in der Regel gut zurecht.

Der Großteil des studentischen Lebens findet in der Innenstadt statt. Die Universität (Campus Süd), Geschäfte, Lokale sowie zahlreiche Ausgehmöglichkeiten befinden sich in fußläufiger Entfernung.

Zentraler Punkt der Karlsruher Innenstadt ist der Marktplatz mit seiner charakteristischen Pyramide. Im Keller der Pyramide ist das Grab des Karl-Wilhelm Markgraf von Baden-Durlach. Unter ihm wurde Karlsruhe gegründet. Am Karlsruher Marktplatz befindet sich, neben der prachtvollen evangelischen Stadtkirche, westlich das Karlsruher Rathaus. Hier erledigt man als Karlsruher Student den Großteil seiner Behördengänge.

Nur wenig nördlich befindet sich das großherzogliche Schloss. Von dessen Turm aus verlaufen zahlreiche Straßen gerade in südwestlich bis südöstlichen Richtungen und bilden das Grundgerüst der Karlsruher Innenstadt, den sogenannten Fächer. Die Karl-Friedrich-Straße ist dabei die Nord-Süd-Achse. Diese verbindet das Schloss mit dem Marktplatz und verläuft ab dort weiter in Richtung Süden bis zum Ettlinger Tor. Sie unterteilt die Karlsruher Innenstadt in einen westlichen und einen östlichen Teil.

Senkrecht dazu verläuft die Kaiserstraße, Karlsruhes Ost-West-Achse. Sie verbindet auch den Marktplatz mit dem Mühlburger Tor im Westen und dem Durlacher Tor im Osten. Parallel zur Karl-Friedrich-Straße verläuft etwas weiter westlich die Karlstraße, eine weitere wichtige Nord-Süd-Achse Karlsruhes. An der Schnittstelle der Karlstraße mit der Kaiserstraße befindet sich der Europaplatz mit der Postgalerie, einer großen Einkaufspassage. Der Abschnitt der Kaiserstraße zwischen Marktplatz und Europaplatz bildet Karlsruhes Geschäftsstraße. Hier sind die meisten Kaufhäuser und Einzelhandelsläden beheimatet.

Im Norden wird die Innenstadt durch den Schlosspark, der im Sommer mit vielen sonnenbadenden Studenten bevölkert ist, und den sich daran anschließenden Hardtwald begrenzt. Im Süden übernimmt diese Funktion die Kriegsstraße, eine Hauptverkehrsader Karlsruhes und Abschnitt der B10. Grundsätzlich lässt sich die Karlsruher Innenstadt folgendermaßen aufteilen:

Der Westteil der Innenstadt ist das Geschäfts-, Einkaufs- und Ausgehviertel. Wie eingangs schon erwähnt befinden sich die meisten Einkaufsmöglichkeiten auf der Kaiserstraße zwischen dem Marktplatz und dem Europaplatz. Südwestlich daran schließt sich ein recht malerischer Teil mit verwinkelten Straßen im Dreieck zwischen Kaiserstraße, Karlstraße und der Herrenstraße an. Dieser Bereich charakterisiert sich durch zahlreiche Straßencafés und nächtliche Ausgehmöglichkeiten. Zu nennen sei hier unter Anderem der Kroko-Keller, ein Club in der Bürgerstraße, der sich bei den Studenten großer Beliebtheit erfreut. Ganz im Norden der westlichen Innenstadt befindet sich die Hochschule Karlsruhe. Der Ostteil der Innenstadt hingegen ist eher ein Universitäts- und Kneipenviertel.

Folgt man der Kaiserstraße ab dem Marktplatz in östlicher Richtung, so kommt man nach 500 Metern zum Berliner Platz in der Nähe des Kronenplatz, der häufig damit verwechselt wird. Hier beginnt der Campus Süd der Universität und erstreckt sich noch weit in nordöstlicher Richtung. Der folgende Teil der Kaiserstraße wird nördlich von Universitätsgebäuden begrenzt. Südlich schließt sich das Dörfle an, ein malerisches Stück Altstadt mit winkligen Straßen. Hier befinden sich mehrere Kneipen, die auf studentisches Budget ausgerichtet sind. Unter anderem befindet sich dort auch das „Oxford“, ein bekanntes Studentenlokal, in dem man sich gerne zum Mittagessen trifft.

Ein besonderer Vorteil an Karlsruhe ist, dass die Verlängerungen der beschriebenen Straßen einen Großteil des Stadtgebiets durchziehen. Die Kaiserstraße reicht mit ihren Verlängerungen Durlacher Allee im Osten bis nach Durlach und Kaiserallee im Westen bis nach Mühlburg. Die Karlstraße und Ettlinger Straße (südliche Verlängerung der Karl-Friedrich-Straße) reichen bis zum Karlsruher Hauptbahnhof.

Das Haus des VDSt Karlsruhe liegt in der Oststadt in unmittelbarer Nähe zum Campus Süd des Karlsruher Institut für Technologie. Man folgt vom Marktplatz aus der Kaiserstraße und deren Verlängerung Durlacher Allee 1,5 km in Richtung Osten und biegt dann in die Rudolfstraße ab. Folgt man der Durlacher Allee etwa hundert Meter weiter, so kommt man zum Gottesauer Platz mit der gleichnamigen Straßenbahnhaltestelle (Gottesauer Platz/BGV) und der markanten Lutherkirche.

Weitere Informationen

Informationsheft Den VDSt Karlsruhe gibt es seit 1957. Über die Jahre hinweg haben schon viele Generationen von Mitgliedern Erfahrungen gesammelt. Da wir selbst wissen wie schwer der Start in das Studentenleben oder der Wechsel der Hochschule sein kann, haben wir diese Erfahrungen in einem kleinen Informationsheft festgehalten und stellen es Interessierten gerne zur Verfügung. Wenn du Interesse daran hast, schick uns doch bitte eine E-Mail an info@vdst-karlsruhe.de. Wir senden dir dann gerne ein Exemplar per Post zu.

Das Heft beinhaltet Informationen zur Stadt Karlsruhe, wichtige Hinweise für den Umzug, eine Vorstellung des VDSt Karlsruhe sowie eine Sammlung von Ausgehmöglichkeiten und eine Liste der besten Kneipen, Bars und Discos. Sollten darüber hinaus noch weitere Fragen aufkommen, kannst du dich selbstverständlich direkt an uns wenden und wir werden dir gerne weiterhelfen.

Kontaktmöglichkeiten

Jeder ist herzlich eingeladen den VDSt Karlsruhe und unser Haus kennenzulernen. Die beste Methode ist dabei natürlich immer ein Besuch bei uns vor Ort, aber gerne kannst du auch per Telefon oder E-Mail zu uns Kontakt aufnehmen. Unsere Kontaktdaten findest du im Impressum. Offizielle Veranstaltungen finden bei uns während der Vorlesungszeit statt, die auch gerne besucht werden können. Außerhalb der Vorlesungszeit bitten wir um eine vorherige Kontaktaufnahme.

Häufige Fragen ⊞

Wer steckt dahinter?

Diese Website ist ein Angebot des Verein Deutscher Studenten (VDSt) Karlsruhe. Der VDSt Karlsruhe wurde 1957 gegründet und ist eine traditionelle Studentenverbindung, wobei wir nicht fechten und weder Band noch Mütze tragen. Stattdessen setzen wir uns neben dem Studium mit politischen Fragestellungen auseinander, wobei unsere Ausrichtung hierbei bewusst ohne Fokus auf eine politische Meinung ist und wir jegliche Tendenz extremistischer Natur - egal welcher Richtung - strikt ablehnen. Unser Ziel ist es, dass unsere Mitglieder mit Abschluss des Studiums neben fachlichen Kompetenzen auch gesellschaftliche und politische Kompetenzen erwerben und so der Verantwortung eines Akademikers gerecht werden.

Studentenverbindungen - da war doch was...?

Oft hört und liest man Vorurteile über Studentenverbindungen, insbesondere über deren politische Ausrichtung. Ja, es mag durchaus einige solcher Studentenverbindungen geben, allerdings ist es ein Bruchteil, der leider stark polemisiert. Die Verbindungslandschaft in Deutschland ist sehr vielfältig und unterscheidet sich sehr stark - schon in Karlsruhe existieren mehr als 30 Studentenverbindungen. Leider treten einige Studentenverbindungen dieses Dunstkreises sehr medienwirksam und lautstark auf. Wir distanzieren uns von solchen Gruppierungen und machen uns stark für einen offenen Umgang und Dialog. Aus diesem Grund sind unsere offiziellen Veranstaltungen, z.B. Vorträge und Workshops, öffentlich und jeder ist eingeladen sich ein Bild von uns zu machen.

Endlose Verpflichtung?

Bekannt ist, dass man gewöhnlicherweise Mitglied einer Studentenverbindung auf Lebenszeit wird. Nach Abschluss des Studiums wird man ein sogenannter Alter Herr und steht den jungen Mitgliedern, den Aktiven, zur Seite. Es ist ein Generationenvertrag auf kleiner Ebene und beide Seiten profitieren davon. Letztendlich entspricht diese Form des Generationenvertrags aber in jeder Form von Verein, Stadt und Staat, ist jedoch nicht so explizit betont wie bei Studentenverbindungen. Der Unterschied bei Vereinen wie Studentenverbindungen ist, dass man sich aus freien Stücken entschließt Mitglied zu werden und seinen Beitrag zu leisten. Insbesondere das erste Jahr als Mitglied beim VDSt Karlsruhe, die sogenannte Fuxenzeit, ist dazu gedacht sich ein Bild zu machen und abzuwägen, ob der VDSt Karlsruhe eine Gemeinschaft ist, in der man leben möchte. Jedem Mitglied ist es freigestellt den Lebensbund zu erleben oder eben nicht.

Wie gestaltet sich der Alltag?

Wie du mittlerweile schon erfahren hast, sind wir Studenten, der Großteil von uns wohnt in der Rudolfstraße 24 und wir sind alle Mitglied im VDSt Karlsruhe. Unser erklärtes Ziel ist es, in Freundschaft miteinander zu leben und gemeinsam die Studienzeit zu einer schönen Zeit unseres Lebens zu machen. Wir organisieren unsere Freizeit gemeinsam und jedes Semester entwickelt der Senior, unser gewählter Semestervorsitzender, ein Semesterprogramm, das unseren Ansprüchen als Studentenberbindung mit der Zielsetzung politischer und gesellschaftlicher Bildung einen würdigen Rahmen gibt. Außerhalb des Semesterprogramms gestalten wir aber auch häufig unsere Freizeit gemeinsam, Lernen zusammen, machen Ausflüge und Helfen einander. Das Zusammenleben gestaltet sich bei uns wie auch sonst bei Studenten untereinander. Als zentralen Treffpunkt nutzen wir dabei unser Hinterhaus in der Rudolfstraße 24 mit Bar, Fernsehzimmer, Bibliothek, Gästezimmer und Grillplatz.

Impressum

Diese Homepage ist ein Angebot des VDSt Karlsruhe.

V.i.S.d.P.G.:
VDSt Karlsruhe
Rudolfstraße 24
76131 Karlsruhe

Telefon: 0721/160365-0
Fax: 0721/160365-9

E-Mail: info@vdst-karlsruhe.de